Aktuelles KW 18-2019 (05.05.-11.05.2019)

DAS WORT DER WOCHE
Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. Johannes 10,11a.27–28a

AKTUELLES
KIRCHENWAHLEN am 01. Dezember 2019
Personen, die in einer anderen Kirchengemeinde wählen möchten (anstatt in der Gemeinde ihres Wohnsitzes) müssen sich bis spätestens Freitag, 31. Mai im Pfarramt melden. Nachstehend können Sie nachlesen, was es damit auf sich hat:
㤠6a der Kirchengemeindeordnung (KGO):
(1) Ein Gemeindeglied kann die Mitgliedschaft auch in einer anderen Kirchengemeinde durch Ummeldung erwerben, wenn die Lage seines Wohnsitzes seine regelmäßige Teilnahme am Leben der gewählten Kirchengemeinde zulässt.
(2) Die Ummeldung ist schriftlich gegenüber dem Pfarramt der Kirchengemeinde des Wohnsitzes oder einem Pfarramt der gewählten Kirchengemeinde zu erklären. Die Kirchengemeinderäte und das jeweils andere Pfarramt sind unverzüglich zu unterrichten.
(3) Ist die gewählte Kirchengemeinde in mehrere Seelsorgebezirke aufgeteilt, so teilt das Gemeindeglied mit, zu welchem Seelsorgebezirk es gehören will.
(4) Von der Ummeldung an nimmt das Gemeindeglied seine Rechte und Pflichten in der gewählten Kirchengemeinde wahr. Die Kirchensteuerpflicht besteht weiterhin gegenüber der Kirchengemeinde des Wohnsitzes. Der Kirchengemeinderat der gewählten Kirchengemeinde ist zuständig für Entscheidungen, die die Mitgliedschaft und das Wahlrecht des Gemeindegliedes betreffen. Das Gemeindeglied kann, soweit gesetzlich nichts Anderes geregelt ist, die Rechte nach *§ 8 der KGO* in beiden Kirchengemeinden wahrnehmen. Ummeldungen innerhalb eines halben Jahres vor einer Kirchengemeinderatswahl bleiben für die Ausübung des Wahlrechts in der gewählten Kirchengemeinde für diese Wahl außer Betracht, wenn nicht der Oberkirchenrat nach Anhörung des Kirchengemeinderats etwas Anderes bestimmt.
(5) Die durch Ummeldung begründete Mitgliedschaft in einer Kirchengemeinde wird durch Erklärung des Gemeindeglieds beendet. Sie endet auch beim Wegzug des Gemeindeglieds aus der Kirchengemeinde seines Wohnsitzes in eine andere Kirchengemeinde. Der Oberkirchenrat kann, wenn es im dringenden Interesse der Kirchengemeinde, des Kirchenbezirks oder der Landeskirche liegt, Ummeldungen durch Erklärung gegenüber den Umgemeldeten und dem Kirchengemeinderat der gewählten Kirchengemeinde beenden.
*§ 8 KGO (Wortlaut): Jedes Kirchengemeindeglied hat nach Maßgabe der bestehenden Ordnungen Anteil an dem von der Kirche dargebotenen Wort und Sakrament, den kirchlichen Einrichtungen und Rechten.“

Taufsonntage 2019
Liebe Tauffamilien! In jedem Jahr bieten wir Ihnen feste Taufsonntage an. Die nächsten verfügbaren Termine: 26.05.2019 – 22.09.2019 – 27.10.2019 – 15.12.2019. Bitte beachten Sie die Termine und planen Sie entsprechend. Herzlichen Dank!

Gottesdienste
SONNTAG, 05. Mai (Miserikordias Domini)
09.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Pfarrer Mayer)
11.00 Uhr Kinderkirche
SONNTAG, 12. Mai (Jubilate)
09.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrerin Siegel)
11.00 Uhr Kinderkirche

Wochentermine:
Montag, 06. Mai
19.30 Uhr, Anmeldeabend für den Konfirmandenjahrgang 2019/2020, Kirchsaal
Dienstag, 07. Mai
19.30 Uhr, öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats, Kirchsaal
Mittwoch, 08. Mai
16.15 Uhr, Konfirmandenunterricht, Kirchsaal
18.00 Uhr, Probe Gottesdienstband, Kirche
19.30 Uhr, Frauentreff „Spieleabend“, Kirchsaal
Freitag, 10. Mai
18.00 Uhr, Dankeschönabend für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Züchterheim